GLAUBE LIEBE HOFFMANN
DAS WILDE SOFA

Die Promi‑Talkshow mit Giselle D′Apricôt und Tilly Creutzfeldt‑Jakob

Das wilde Sofa

Die Promi-Talkshow

Lesbisch-schwules Stadtfest Berlin
Hauptbühne
(Eisenacher-/Ecke Fuggerstraße)

Gerhard Hoffmann

präsentiert seine Promi‑Talkshow

DAS WILDE SOFA

am Samstag, dem 16. Juli,
von 15 Uhr 30 – 16 Uhr 30

mit den folgenden Gästen

© Senatskanzlei, Martin Becker

Michael Müller

Regierender Bürgermeister
von Berlin

 

Idil Baydar

Schauspielerin und
Kabarettistin

© Henning Schacht

Bernd Fabritius

Präsident des Bundes der
Vertriebenen

Außerdem begrüßen wir


Angelika Schöttler
Bezirksbürgermeisterin
von Tempelhof-Schöneberg


Luci van Org
Autorin und Musikerin


Mahmoud Hassino
Journalist und Blogger

 

Herr Hoffmann und seine Gäste werden betreut von

Tilly Creutzfeldt-Jakob und Giselle d’Apricôt

Anschließend präsentieren wir die Eröffnung des
Lesbisch-Schwulen Stadtfestes Berlin

mit

Elisabeth Ziemer und Klaus Wowereit

und

die Verleihung des Rainbow Award 2016

an die Rechtsanwältin und Autorin Seyran Ateş

 

www.gerhardhoffmann.net

 

Programmpunkt:
▶ Hauptbühne A, Samstag

Fotogalerie:
▶ »Das wilde Sofa<«

 

Das wilde Sofa ist das politische Highlight des Stadtfestes.

Das diesjährige Thema

Das Ende der Zukunft?

Aus der Gästeliste

Andrea Fischer Volker Hassemer Luci van Org Ulrike Folkerts Renate Künast Gregor Gysi Klaus Wowereit Ades Zabel Claudia Roth Klaus Lederer Brigitte Zypries Matthias Freihof Jürgen Trittin Katharina Saalfrank [Die Supernanny] Georg Uecker Maren Kroymann Marianne Rosenberg Seyran Ates Kim Fisher Rosa von Praunheim Dirk Bach Carolin Emcke Mina Ahadi Margarete Koppers Peter Kurth Manuela Schwesig Wieland Speck Gulya Sultanova Cem Özdemir Erling Lae Hubertus Heil Dilek Kolat



»Warum gehen die Lesben und Schwulen nicht ins Krankenhaus, um sich behandeln zu lassen. Dauert doch nicht lange. Das geht doch ganz schnell.«



»Also, mir wird richtig schlecht, wenn ich auf der Straße zwei Männer sehe, die Händchen halten oder sich küssen. Und was die sonst noch tun. Ekelhaft!«



»Haben wir uns verstanden, bei Frl. Tilly klatschen, und bei Herrn Hoffmann jubeln.«



»Und rechts auf dem Sofa, mein erhabener Führer, liegt Fräulein Tilly, die neue Praktikantin von Herrn Hoffmann.«



»Du schaffst das nicht, Tilly! Niemals!
Herr Hoffmann gehört mir.«